Foto (c) ZDF/Leonard Bendix

5. März um 21.00 Uhr

20. Februar 2020 – Nachhaltigkeit ist ein Trend, aber auch ein Thema, das kontrovers diskutiert wird: Kann Nachhaltigkeit in einer Konsumgesellschaft überhaupt funktionieren? Lässt sich die Erde mit Elektroautos, fairer Kleidung und regionalem Essen retten? Wo liegt die Grenze zwischen guten Taten und Greenwashing? Und wie soll eine nachhaltige Gesellschaft in einer globalisierten Welt überhaupt aussehen? Die einen verbinden Nachhaltigkeit mit einem positiven Wandel und dem Einsatz für den Umweltschutz, die anderen sehen sie als Verschleierung schmutziger Kerngeschäfte. Der Film nimmt die großen Irrtümer der Nachhaltigkeit ins Visier.

Foto (c) ZDF/Henrik Eichmann

Gesprächspartner*innen sind unter anderem die Münchner Journalistin Kathrin Hartmann, der Textilunternehmer Gerhard Flatz, die Frankfurter Forscherin für nachhaltige Entwicklung Martina Klärle, der Leipziger Forscher für Nachhaltigkeit Felix Ekardt und die Hamburger Soziologin und Klimaforscherin Anita Engels.

Vor „Grüne Mythen“ zeigt der Sender um 20.15 Uhr den Film „Saubere Autos, schmutzige Batterien – Kobaltabbau im Kongo“.

Foto (c) ZDF/Leonard Bendix