Foto (c) ZDF/Christian Gruber

19. Oktober um 20.15 Uhr

18. September 2019 –  Nicht alle Schülerinnen und Schüler hierzulande haben die gleichen Chancen auf Bildungserfolg. Schulische Leistung und Aufstiegsmöglichkeiten hängen stark vom sozialen Hintergrund der Kinder ab. „Alle Menschen sind von Geburt an gleich, aber nicht alle haben von Geburt an die gleichen Chancen“, heißt es in einer aktuellen OECD-Bildungsstudie.

Foto: Andreas Schleicher, Director for Education and Skills bei der OECD in Paris (c) ZDF/Paul Pflüger

Ist der Weg von Millionen deutschen Schülerinnen und Schülern bereits durch die Herkunft vorbestimmt? Welchen Einfluss haben Elternhaus, Schule und Viertel auf Chancen und Möglichkeiten? Diesem Thema widmet sich die 45-minütige Dokumentation und begleitet dafür Schülerinnen und Schüler in Bremerhaven-Lehe, einem Stadtteil, der in der Vergangenheit vor allem wegen Kinderarmut, überdurchschnittlicher Arbeitslosenzahlen und Überschuldungsquoten deutschlandweit für Schlagzeilen gesorgt hat. Doch wie sieht das Leben dort wirklich aus? Was denken die Jugendlichen über das Leben in Lehe, über Schule und Chancen?

Foto: Schüler Phil im Klassenraum in der Schule am Ernst-Reuter-Platz (c) ZDF/Jasper Engel

Ein Schüler der Schule am Ernst-Reuter-Platz in Bremerhaven-Lehe ist der 16-jährige Phil. Der politisch engagierte Teenager spricht regelmäßig auf Demonstrationen gegen den Klimawandel und hat es sich zum Ziel gesetzt, seine Mitschülerinnen und Mitschüler für Politik zu begeistern.

Foto: Schüler Nikola im Goethequartier in Bremerhaven-Lehe (c) ZDF/Jasper Engel

Der 16-jährige Nikola wurde in Belgrad geboren und emigrierte mit elf Jahren mit seiner Familie nach Bremerhaven-Lehe. Der Schüler erläutert in der Dokumentation seinen Migrationsprozess und spricht über Herausforderungen an der Schule. In seiner Freizeit nimmt er gemeinsam mit seinem Freund und Musikproduzenten Hakan Songs auf und kann sich eine Zukunft im Musikgeschäft vorstellen.

Foto: Schülerin Majenna im Bus in Bremerhaven-Lehe (c) ZDF/Christian Gruber

Majenna lebt zusammen mit ihrer alleinerziehenden Mutter und ihrer schwerbehinderten Schwester Lina in Bremerhaven-Lehe und besucht die Schule am Ernst-Reuter-Platz. Sie spricht über ihre Motivationen, und die Herausforderungen, denen sie sich in der Schule stellen muss.

Foto: Schülerin Sarah (c) ZDF/Christian Gruber

Die 16-jährige Sarah ist ebenfalls Schülerin an der Schule am Ernst-Reuter-Platz und arbeitet auf ihren Schulabschluss hin. Für sie ist es wichtig, ein gutes Abitur zu erlangen, um sich eine sichere Zukunft aufbauen zu können.

  Foto: Sozialarbeiter und Profiboxer Eugen Buchmüller (c) ZDF/Jasper Engel

Der Profi-Boxer und Sozialarbeiter Eugen Buchmüller leitet den Box-Kurs an der Schule am Ernst-Reuter-Platz. Er zeigt den Schülerinnen und Schülern, warum Disziplin und Konzentration nicht nur essentiell für das Boxen, sondern auch für die Zukunft sein können.