Willkommen bei NICCC! Schön, dass Sie da sind!|bm@niccc.de

ZDFinfo: Abgezockt!

Bild (c) ZDF/AVE/Dirk Heuer

 Der Anlagebetrüger Felix Vossen | 9. Februar um 20.15 Uhr

Felix Vossen war strahlender Unternehmer nach außen, gewiefter Betrüger im Verborgenen und wurde gesucht von FBI und Scotland Yard. Der Sohn einer deutschen Industriellen-Dynastie wuchs in einem Internat nahe St. Moritz auf, war später als umtriebiger Filmproduzent und wohlhabender Aktienhändler tätig. Vossen führte ein Jetset-Leben in Saus und Braus, pendelte zwischen London und Zürich. Bis der Absturz kam und seine Freunde und Familie die andere Seite des gutgelaunten Sonnyboys kennenlernten: Rund 60 Millionen investierten sie in die Geldgeschäfte ihres Vertrauten. 60 Millionen, mit denen er unerwartet untertauchte und sich damit als Betrüger entlarvte. ZDFinfo geht einem der spektakulärsten Betrugsfälle der jüngsten Vergangenheit nach.

 Bild (c) ZDF/AVE/Dirk Heuer

Gesprächspartner wie der Finanzpolitiker Lothar Binding (SPD) und die Wirtschaftsprüferin Sonja Stirnimann erläutern, wie Felix Vossen seinen Betrug jahrelang verschleierte. Auch ehemalige Freunde und Investoren, darunter der Brite Russell Hicks, geben in Interviews einen Einblick in das Leben und die Person Felix Vossen. Hicks war 13 Jahre lang mit ihm befreundet und investierte mehrere Millionen bei ihm.

 Bold (c) ZDF/AVE/Dirk Heuer
2019-01-14T12:24:21+00:00