Argentinien: ITB 2017

Kunde:

Botschaft der Republik Argentinien/Tourismusministerium 

Auftrag:

Event-PR

Jahr:

2017

Maßnahmen:

  • *Vermittlung von Interviews mit führenden Vertretern der Delegation
  • *Proaktive Ansprache der Journalisten
  • *Einladung zum Messestand
  • *Distribution von Presseinformationen
  • *Vermittlung von langfristigen Kooperationen


Die Republik Argentinien präsentierte sich vom 8. bis 12. März auf der ITB, der internationalen Tourismusbörse in Berlin. In Halle 23b empfing der Leiter der Delegation Valentín Díaz Guilligan zahlreiche Journalisten zum Interview, darunter Reporter von dpa, der spanischen Nachrichtenagentur EFE oder Funkhaus Europa. Argentinien adressiert als „gay friendly destination“ („Argentina is all about Amor“) besonders die LGBT-Community. 2016 wurde eine strategische Partnerschaft zwischen Argentinien LGBT und der ITB unterzeichnet. In diesem Jahr erhielt das südamerikanische Land einen Preis in Anerkennung der Zusammenarbeit mit der Botschaft. Die neue Regierung fördert außerdem den Öko-Tourismus, erlässt Reisenden die Mehrwertsteuer und verbessert die Reiseinfrastruktur. Deutschland ist einer der wichtigsten Märkte Europas mit großem Wachstumspotential für den argentinischen Tourismus. Auch für Eisenbahnfreunde hat Argentinien einiges zu bieten: Seit kurzem fährt der Wolkenzug wieder, der berühmte „Tren a las Nubes“, der Passagiere von Salta aus auf mehr als 4.000 Meter in die Anden bringt. Am Abend des 9. März lud Botschafter Luis María Kreckler in seine Residenz zur „Noche Argentina“.

 

Fotos: ITB/Messe Berlin