Apr 28 2017

Die Macht der Elektronengehirne


Die Geschichte der Informationsgesellschaft.

Computer haben die Gesellschaft des 20. Jahrhunderts entscheidend verändert. Dienen sie der Unterjochung der Menschen durch „Big Brother“? Oder stehen sie für die Freiheit des Individuums?

Ausgerechnet im Jahr von George Orwells Roman „1984“ bringt Apple den Macintosh heraus, den persönlichen Computer für zu Hause. Digitale Power für den Bürger gegen die großen Hoffnungen und Ängste begleiten die Informationstechnik seit ihren Anfängen in den 1940er Jahren.

Der Begriff „Computerisierung“ wird in den 1950er Jahren für die beginnende Einführung der elektronischen Datenverarbeitung im zivilen Leben verwendet. In Deutschland nennt man die Rechner damals „Elektronengehirne“. ZDFinfo zeigt die Dokumentation am 21. Mai um 20.15 Uhr.