Mrz 20 2017

„Berufsbetreuer/innen leisten eine wertvolle Arbeit!“


Justizministerin Katy Hoffmeister wertschätzt die Arbeit der Berufsbetreuer/innen

„Ich werde mich dafür einsetzen, die Wertschätzung für den Beruf und die Leistungen der Betreuer zu fördern“, sagte Mecklenburg-Vorpommerns Justizministerin Katy Hoffmeister (CDU). Die Ministerin informierte sich über die Situation des Berufsstandes bei einem Gespräch mit Dr. Harald Freter, Geschäftsführer des Bundesverbands der Berufsbetreuer/innen e.V. (BdB) sowie Andrea Klein und Isabel Simon, Vorstand der BdB-Landesgruppe Mecklenburg-Vorpommern.

Die Ministerin betonte, dass sie die Arbeit der Berufsbetreuer/innen positiv bewertet: „Die in der täglichen Arbeit der Berufsbetreuerinnen und Berufsbetreuer für die Betroffenen geleistete Unterstützung verdient Anerkennung. Ohne diese wertvolle Arbeit könnten die sich dem Gemeinwesen in großer Anzahl stellenden Aufgaben in der rechtlichen Betreuung in Mecklenburg-Vorpommern nicht bewältigt werden.“

 

Foto v.l.n.r. Andrea Klein, Harald Freter, Katy Hoffmeister, Isabel Simon © BdB